Zeit zum Umdenken

Brüllend

Ob man nun illegale Suchtstoffe wie z.B. Heroin oder legale wie Alkohol als Beispiel nimmt - die Einnahme jeder Droge birgt gesundheitliche Risiken, führt meist zu körperlichen, psychischen oder zu sozialen Schäden.

Zumindest kurzfristig und am Anfang dominieren bei den Drogen die positiven Effekte. Drogen erzeugen angenehme Gefühle, welche mit der Realität nichts zu tun haben, dennoch von den Konsumenten als real erlebt werden. Jeder Mensch besitzt über ein sogenanntes Selbstbelohnungsschema, welches gerade beim Konsumieren von Drogen aktiviert wird. Drogen, egal in welcher Form, sind besonders für solche Menschen interessant, denen es in ihrem Leben schwer fällt, die natürlichen Lebensgefühle anzunehmen, um "einfach nur glücklich zu leben".  Dieses "Defizit" wurde meist bereits in der Kindheit angelegt und tritt im Laufe der Jahre durch die verschiedensten Lebensumstände oft wieder hervor. Die Gefühlswelt ist häufig von Angst geprägt. Durch den Griff zu Droge versucht man, diese Angst zu entkräften, die negativen Gefühle zu unterdrücken - was jedoch nie von langer Dauer möglich ist!

 

Mit unserer Präventionsarbeit möchten wir gerade diese Themen ansprechen und mit unseren eigenen Suchtgeschichten auf diese Tatsache aufmerksam machen. Wir wollen vor allem die jungen Leute dazu ermutigen, offen über Suchtmittel zu sprechen. Es lässt sich ja gar nicht verhindern, dass Jugendliche und junge Erwachsene mit Drogen in Kontakt kommen. Aber gerade deswegen sollten Risiken, Wirkungen und Nebenwirkungen dieser Stoffe jedem bekannt sein.

Weder soll verharmlost noch verteufelt werden - es gilt, schützendes und hilfreiches Wissen zu vermitteln. Genau dafür wollen wir uns von DALI-Polytox einsetzen Lachend